Scalable Capital Erfahrungen: Der große Robo-Advisor Test!

Scalable Capital
Scalable Capital Logo
Depot ab

10.000€

(Sparplan auch möglich)

Besonderheiten
  • Professionelle Vermögensverwaltung
  • Verschiedene Anlageklassen
  • Top Performance
Unsere Bewertung
4.5/5

Geht es um die automatische Vermögensverwaltung, so mag Scalable Capital wohl zu den bekanntesten wie auch zu den wichtigsten Anbietern gehören. Doch bevor man dem Anbieter sein Geld überlässt, sollte man sich genauer mit dem Angebot befassen und zudem versuchen, hinter die Kulissen zu blicken.

Was ist Scalable Capital?

Scalable Capital ist ein Anbieter einer automatisierten Vermögensverwaltung. Das heißt, hier arbeitet ein Robo Advisor mit der modernen Risikomanagement-Technologie. Dabei erfolgt die Geldanlage in einem ETF-Portfolio, das sich an die Anlageziele wie auch der persönlichen Risikobereitschaft des Anlegers anpasst. Scalable Capital stellt hier beispielsweise 23 unterschiedliche Risikokategorien zur Verfügung.

Der Sitz des im Jahr 2014 gegründeten Unternehmens befindet sich in München. Laut eigenen Angaben verwaltet Scalable Capital mehr als 1 Milliarde Euro. Neben Einmalzahlungen in das gewünschte Anlageprodukt kann man auch einen Sparplan einrichten, um so langfristig Vermögen aufzubauen.

Wie funktioniert Scalable Capital?

Zu Beginn werden dem Anleger neun Fragen gestellt, damit von Seiten des Anbieters herausgefunden werden kann, welches Depot zum Kunden passt. So geht es zu Beginn gleich einmal um den Anlagehorizont. Liegt dieser bei zwei Jahren, so werden ganz andere Maßstäbe herangezogen, als wenn der Anleger angibt, er würde lieber einen Anlagehorizont von mehr als zehn Jahren verfolgen wollen. Zudem wird auch die Frage nach dem eingehenden Risiko gestellt. Auf Grundlage der gewählten Antworten berechnet der Algorithmus dann das für den Anleger passende Depot.

Wer steckt hinter dem Unternehmen?

Scalable Capital ist von den Geschäftsführern Florian Prucker und Erik Podzuweit sowie Stefan Mittnik, dem wissenschaftlichen Beirat, gegründet worden. Mittnik ist zudem auch Professor für Finanzwirtschaft sowie der Direktor des Center for Quantitative Risk Analysis an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und auch Fellow am Frankfurter Center for Financial Studies. Prucker war hingegen fast zehn Jahre in der Finanzbranche aktiv – so war er hier etwa für den Wertpapierhandel für Goldman Sachs zuständig.

Ist Scalable Capital seriös?

Aufgrund der Tatsache, dass Scalable Capital von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) reguliert wird, kann man durchaus davon ausgehen, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt.

Robo Advisor Scalable Capital im Test

Performance

Die Online-Vermögensverwaltung wurde Anfang des Jahres 2016 gestartet. Seit diesem Zeitpunkt haben sich die globalen Aktienmärkte in turbulenten wie aber auch in ruhigen Zeiten befunden. Das heißt, die risikogesteuerten ETF-Portfolios mussten sich bereits in den unterschiedlichsten Börsenphasen beweisen. 

2016 gab es richtig starke Turbulenzen. Zu Beginn des Jahres sind die Aktienmärkte um knapp 20 Prozent gefallen – mit der risikoreichsten Scalable Capital-Strategie (VaR 25%) musste der Anleger aber nur einen Verlust von gerade einmal 5 Prozent verbuchen. Die Strategien von Scalable Capital waren während dieser kritischen Phase zudem auch stabiler als die Vergleichsindizes, die von Seiten des Analysehauses Morningstar gekommen sind und die durchschnittliche Wertentwicklung der globalen Mischfonds mit den entsprechenden Risiken wiedergegeben haben. Auch das Ergebnis des Brexit-Votums hatte keine großen Auswirkungen – während die Aktienmärkte um rund 10 Prozent eingebrochen sind, blieb man hier fast unberührt. 

2017 ist dann ausgesprochen ruhig verlaufen. 2018 war mit der Ruhe wieder Schluss – zu Beginn des Jahres haben sich nämlich auf einmal die wichtigsten Anlageklassen im Minus befunden. Das Risikomanagement hat den Kurssturz jedoch auffangen können. Die risikoreichste Anlagestrategie hat Ende 2018 einen Verlust von nur 8 Prozent verbucht, während die Aktienmärkte um mehr als 15 Prozent eingebrochen sind. 

Seit dem Start, der im Jahr 2016 erfolgte, konnten durchwegs positive Renditen erzielt werden. So lag der Wertzuwachs in den oberen Risikokategorien (VaR 20 Prozent bis VaR 25 Prozent), nach Kosten und vor Steuern, zwischen 15 Prozent und 18 Prozent. Die mittleren Risikokategorien (VaR 10 Prozent bis VaR 19 Prozent) sind zwischen 15 Prozent und 17 Prozent gelegen, die niedrigen Risikokategorien (VaR 5 Prozent bis VaR 9 Prozent) konnten ein Plus zwischen 8 Prozent und 15 Prozent verbuchen. Das heißt, alle Produkte waren letztendlich besser als die Vergleichsindizes.

Gebühren

  • Jahresgebühr für die Vermögensverwaltung: 0,75 Prozent
  • Jährliche Fondskosten: durchschnittlich 0,25 Prozent
  • Erfolgsbeteiligungsgebühr: Keine
  • Ausgabeaufschlag: Entfällt

Sicherheit

Die Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH ist ein Finanzdienstleistungsinstitut und daher nicht befugt, sich Eigentum oder auch Besitz an Vermögenswerten des Kunden zu verschaffen. Das bedeutet, dass die Vermögenswerte der Kunden von der Baader Bank AG, der Partnerbank der Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH, verwahrt werden. Würde es zu einer Insolvenz kommen, so fällt das Kundenvermögen also nicht in die Insolvenzmasse.

Das Geld ist zudem im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung, zumindest bis zu einem Betrag von 100.000 Euro/Kunde, abgesichert.

Scalable Capital ist zudem auch ein Mitglied der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (kurz: EdW). Die EdW kommt dann ins Spiel, wenn das Unternehmen nicht mehr in der Lage ist, die Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften gegenüber den Kunden zu erfüllen. In diesem Fall liegt die Entschädigung bei 90 Prozent der Anlegerforderung, wobei der maximale Betrag 20.000 Euro/Anleger ausmacht.

Der Anbieter wird zudem von der BaFin reguliert.

Scalable Capital Logo
Jetzt Depot bei Scalable Capital eröffnen
(Deine Vermögensanlage am Kapitalmarkt ist mit Risiken verbunden. Der Wert Deiner Vermögensanlage kann steigen oder fallen. Außerdem kann es zu Verlusten Deines eingesetzten Kapitals kommen.)

Robo Advisor Scalable Capital als Geldanlage

Von Seiten Scalable Capitals wird eine passive Geldanlage mit einem dynamischen Risikomanagement angeboten. Die Portfolios der Kunden werden somit nicht in bestimmten Intervallen auf starre Gewicht, so etwa 70 Prozent Aktien und 30 Prozent Anleihen, zurückgeführt. Hier wird von Seiten des Anbieters auch auf das Marktumfeld Rücksicht genommen und dahingehend umgeschichtet, dass die Risikovorgabe des Kunden auch eingehalten werden kann. Aufgrund der Tatsache, dass die Portfolios individuell geführt und nicht in sogenannte Model-Portfolios gebündelt werden, kann man so ein optimales Ergebnis erzielen.

So wird auch in regelmäßigen Abständen überprüft, wie es um das Risiko steht. Kommt es zur Prognose eines höheren Verlustpotentials, so kommt es zur Umschichtung in eine risikoärmere Anlageklasse. Befindet man sich hingegen in einer ruhigen Marktphase, so kommt es wieder zu einer Umschichtung in eine chancenorientierte Anlageklasse. 

Von Seiten des Anbieters will man die Risiken der Geldanlage so auch wirklich greifbar machen, da man für jedes einzelne Portfolio eine tatsächliche Verlustrisikoberechnung durchführt.

Bisher erzielte Rendite

Seit dem Start 2016 wurden in den nachfolgenden Risikoklassen nachstehende Renditen erzielt:

  • VaR 20 Prozent bis VaR 25 Prozent: zwischen 15 Prozent und 18 Prozent
  • VaR 10 Prozent bis VaR 19 Prozent: zwischen 15 Prozent und 17 Prozent
  • VaR 5 Prozent bis VaR 9 Prozent: zwischen 8 Prozent und 15 Prozent

Wie sieht der Anlageprozess aus?

Da es sich bei Scalable Capital um einen von der BaFin regulierten Vermögensverwalter handelt, wird der sogenannte Wertpapierhandelsgesetz-Bogen (kurz: WpHG) genutzt. Der Anleger muss in weiterer Folge zehn Fragen beantworten, die von Risikotoleranz, finanzieller Tragfähigkeit sowie auch dem Kenntnis- wie dem Erfahrungsstand des Kunden, bezugnehmend auf den Wertpapierhandel, handeln.

Nach Ermittlung der Risikoklasse folgt dann die Wahl, ob der Anleger eine Einmalzahlung vornehmen oder lieber einen Sparplan erstellen möchte.

Anlagestrategien

Im Grunde sind die Anlagestrategien für alle Portfolios ident. Die Risiken schwanken nämlich nicht einfach so mit dem Marktrisiko, sondern werden dynamisch kontrolliert und somit auch konstant gehalten. Aufgrund der Tatsache, dass die Risikoneigung wie auch Risikotragfähigkeit der Anleger unterschiedlich ist, werden von Seiten des Anbieters 23 Risikokategorien angeboten. Hier nutzt man das Risikomaß „Value at Risk“ – VaR. In diesem Fall wird der prozentuale Verlust auf Jahresbasis angegeben, der mit einer 95%-igen Wahrscheinlichkeit nicht überschritten werden soll. Handelt es sich um ein VaR von 20 Prozent, so heißt das, dass das Portfolio im Jahr mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent nicht mehr als einen 20%-igen Wertverlust verbuchen darf.

Die Zusammensetzung des Portfolios hängt natürlich von den Risikovorgaben des Anlegers ab. Scalable Capital investiert ausschließlich in 17 ETFs, die in regelmäßigen Abständen überprüft und – sofern erforderlich – auch durch bessere ETFs ersetzt werden. Die optimale Gewichtung der Assetklassen Anleihen, Aktien, Immobilien, Rohstoffe wie Tagesgeld wird auf Basis der Portfoliorisiken berechnet – und das täglich. Doch Scalable Capital verfolgt das Ziel, nur einmal pro Woche eine Anpassung vorzunehmen. Zinsen und Dividenden werden reinvestiert.

Anlageklassen

Investiert wird in alle zur Verfügung stehenden Anlageklassen, die kosteneffizient handelbar sind und eine börsentägliche Liquidität bringen. Darunter fallen etwa Aktien, Staats- wie Unternehmensanleihen aus der Industrie und den Schwellenländern, Rohstoffe, Immobilienaktien wie auch besicherte Anleihen.

Scalable Capital Logo
Jetzt Depot bei Scalable Capital eröffnen
(Deine Vermögensanlage am Kapitalmarkt ist mit Risiken verbunden. Der Wert Deiner Vermögensanlage kann steigen oder fallen. Außerdem kann es zu Verlusten Deines eingesetzten Kapitals kommen.)

Gibt es eine Mindesteinlage bei Scalable Capital?

Wer sich mit dem Angebot befasst, der wird relativ schnell zu dem Ergebnis kommen, dass hier eine gehobene Zielgruppe angesprochen werden soll. Die Mindesteinlage bei einer Einmalveranlagung liegt nämlich bei 10.000 Euro. Wer sich jedoch für einen Sparplan entscheidet, der muss einen Mindestbetrag von 50 Euro/Monat investieren.

Was ist die Mindestlaufzeit bei Scalable Capital?

Von Seiten des Anbieters wird zwar keine Mindestlaufzeit vorgegeben, jedoch aber ein langer bzw. mehrjähriger Anlagehorizont empfohlen.

Wie gut sind der Kundendienst und Support?

Der Kundenservice ist ausgesprochen zufriedenstellend. Einerseits gibt es die Kontaktaufnahme per E-Mail, andererseits stellt Scalable Capital auch eine kostenfreie Hotline zur Verfügung. Zudem gibt es auf der Seite einen großen FAQ-Bereich, der (fast) keine Frage unbeantwortet lässt.

Depoteröffnung bei Scalable Capital

Die Eröffnung eines Depots dauert nur wenige Minuten. Nachdem die Seite aufgerufen wurde, gelangt man zu dem Kontaktformular. Hier muss der Anleger persönliche Daten, wie etwa Name, Anschrift und E-Mail-Adresse, angeben und dann per VideoIdent-Verfahren seine Identität bestätigen.

Vorteile

  • Es stehen 23 Risikoklassen zur Verfügung
  • Sparpläne können ab 50 Euro/Monat bedient werden
  • Sehr starke Performance
  • Anbieter wird von der BaFin reguliert

Nachteile

  • Mindesteinlage von 10.000 Euro

Unsere Erfahrungen mit dem Robo Advisor Scalable Capital

Der Robo Advisor kann mit einer Vielzahl von Vorzügen sehr wohl auf sich aufmerksam machen. Die Vielfalt an ETFs, die starke Performance und der überaus starke Kundendienst sind durchaus positive Aspekte, die Scalable Capital in ein ausgesprochen gutes Licht rücken. Jedoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass mit der Einmalanlagesumme, die 10.000 Euro beträgt, hier eine gehobene Zielgruppe angesprochen werden soll.

Fazit

Wer sich auf der Suche nach einer Alternative zu den klassischen Sparprodukten befindet, der sollte sich das Angebot von Scalable Capital näher ansehen. Die automatisierte Vermögensverwaltung hat, vor allem bei Blick hinter den Kulissen, durchaus ihre Reize, die vor allem zu Zeiten der Niedrigzinspolitik besonders attraktiv sind.

Scalable Capital Logo
Jetzt Bei Scalable Capital Anmelden!
(Deine Vermögensanlage am Kapitalmarkt ist mit Risiken verbunden. Der Wert Deiner Vermögensanlage kann steigen oder fallen. Außerdem kann es zu Verlusten Deines eingesetzten Kapitals kommen.)

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.