BUX Markets Erfahrungen: Der große Broker Test!

BUX Markets
BUX Markets Logo
Konto ab

0€

(Mindesteinlage 1.000€)

Besonderheiten
  • Viele Handelsprodukte
  • Social Trading möglich
  • Reguliert durch mehrere Behörden
Unsere Bewertung
4.5/5

Das sogenannte „Social Trading“ kümmert sich um zwei altbekannte Anlegerprobleme: Einerseits fehlt es an Erfahrung, andererseits an Zeit – somit mag es doch nachvollziehbar sein, wenn erfolgreichen Tradern gefolgt wird, die sich Tag und Nacht mit dem Markt beschäftigen. Wer sich für das Social Trading interessiert, sollte sich das Angebot von BUX Markets ansehen – vormals ayondo

Aus ayondo wird BUX Markets

Ayondo hat bereits vor einigen Monaten bekannt gegeben, in finanziellen Schwierigkeiten zu stecken. Um hier den größtmöglichen Schaden abwenden zu können, wurde das Brokerage Geschäft dann im Juli 2019 an BUX Markets abgetreten. Nun wurden die Trader informiert, dass aus ayondo BUX Markets wurde. Der Trading-Service erfährt dadurch aber keine Veränderungen – am Ende hat sich nur der Name geändert.

Was ist BUX Markets?

Bei BUX Markets handelt es sich um eine Plattform, die im Sommer 2019 den in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Broker ayondo übernommen hat. 

Über BUX Markets kann der Anleger die Handelsaktivitäten erfolgreicher wie erfahrener Trader 1 zu 1 auf das eigene Konto übertragen. Laut eigenen Angaben wird das Angebot von mehr als 60.000 Menschen genutzt.

Wem gehört BUX Markets?

Hinter der Social Trading-Plattform befindet sich die BUX markets Limited, die zu der BUX Markets Gruppe gehört, die diverse Finanzhandelsportale betreibt. Die Gründung der BUX Markets markets Limited fand 2009 statt. Damals noch als klassischer CFD wie Forex Broker, befasste man sich relativ schnell mit der Möglichkeit des Social Tradings, das nun den Hauptbestandteil des Angebots ausmacht. CEO ist Robert Lempka, der zuvor bei Goldman Sachs International eine führende Position im Management hatte.

BUX Markets Broker im Test

Leistungen

Die Handelsplattform gilt als das Herzstück der Plattform. Hier stehen nicht nur der Kauf diverser Güter, damit man Gewinne erzielt, im Mittelpunkt, sondern die erfolgreiche Vermittlung zwischen Trader und Signalgeber. Damit dieser Prozess problemlos unterstützt werden kann, hat man von Seiten BUX Markets darauf geachtet, hier genügend Raum zu schaffen. Das heißt, man merkt schon von Anfang an, dass die Plattform darauf ausgerichtet ist, Trader miteinander zu verbinden.

Die Plattform ist webbasiert. Das bedeutet, der Trader kann von überall aus auf sein Konto zugreifen. Ein Download wie eine Installation auf dem Rechner sind daher nicht erforderlich. Zudem gibt es auch eine mobile Version, sodass BUX Markets auch unterwegs genutzt werden kann.

Zu beachten ist, dass in regelmäßigen Abständen auch Bonusangebote präsentiert werden. In diesem Fall gibt es nicht nur den Neukundenbonus im Zuge einer erstmaligen Registrierung, sondern auch Gutschriften, wenn sich Bestandskunden für eine Einzahlung entscheiden. Hier wird die Einzahlungssumme um maximal 20 Prozent erweitert – die maximale Summe beträgt 2.500 Euro.

Trading

Neben dem CFD wie Forex Handel steht bei BUX Markets das Social Trading im Mittelpunkt. Eine Variante, die gerne auch als Copy Trading bezeichnet wird. 

Beim Social Trading werden die Performances von unterschiedlichen Tradern angegeben. Dabei fungieren die Trader als Signalgeber. Das Ziel? Hohe Gewinne sollen verbucht werden. Einige Signalgeber sind professionelle Trader, die mit der Bereitstellung ihrer Handelsentscheidungen auch ein paar Euro dazuverdienen wollen. Denn wenn schon andere Trader einen Einblick auf die Entscheidungen haben, dann möchte man sich das als Signalgeber auch bezahlen lassen. Folgt man einem Signalgeber, so werden die Handelsentscheidungen 1 zu 1 übertragen. Liegt der Signalgeber richtig, so darf man sich über einen Gewinn freuen. Doch an dieser Stelle muss natürlich erwähnt werden, dass sich auch die Profis irren können. Verluste sind daher, auch wenn man erfahrenen Tradern folgt, immer möglich.

BUX Markets bietet im Zuge des Social Tradings mehrere Möglichkeiten an. So gibt es etwa die automatische Ausführung von Trades. Zudem bestimmt man selbst, ob Top Tradern nur gefolgt wird, ohne gleich die Handelsentscheidungen zu übernehmen. Insgesamt kann man fünf Tradern gleichzeitig folgen. Hier ist jedoch ebenfalls Vorsicht geboten: Folgt man mehreren Tradern und kopiert zudem auch die jeweiligen Handelsentscheidungen, so ist zu überprüfen, ob sich die Strategien nicht widersprechen. 

Wichtig ist, dass im Zuge der Wahl, welchem Trader gefolgt werden soll, auch ein Blick auf die Performance geworfen wird. Zudem geht es auch um die Frage, welche Strategie der Trader verfolgt. Handelt es sich hier um einen sehr chancenorientierten Signalgeber oder steht doch die Sicherheit an erster Stelle? 

Des Weiteren ist zu berücksichtigen, dass das Social Trading nur im Zuge des CFD Handels möglich ist.

Sicherheit

Einlagensicherung

Tritt der (unwahrscheinliche) Fall ein, dass BUX Markets den Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, so greift die gesetzliche Einlagensicherung. Diese beläuft sich auf 100.000 Euro/Kunde.

BUX Markets Logo
Jetzt Bei BUX Markets Anmelden
(76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Ist BUX Markets seriös?

Aufgrund der Tatsache, dass sich der Hauptsitz von BUX Markets in London/Großbritannien, befindet, wird der Broker von der Financial Services Authority (kurz: FCA), der britischen Finanzaufsichtsbehörde, reguliert. Da somit die strengen Gesetze der Europäischen Union befolgt werden müssen, kann davon ausgegangen werden, dass BUX Markets ein seriöser Anbieter ist.

Kosten, Gebühren und Zinsen

Ordergebühren

Ein Blick auf den Spread zeigt, dass sich BUX Markets hier im oberen Mittelfeld festgesetzt hat. Im Bereich des Forex wie CFD Tradings liegt man hier zwischen 1 und 30 Pips – das ist, verglichen mit anderen Anbietern, relativ hoch. Bei dem Major Währungspaar EUR/USD liegt der Spread hingegen bei gerade einmal 0,8 Pips.

Natürlich verursacht auch das Social Trading nicht zu unterschätzende Kosten. Zu berücksichtigen ist, dass die Gebühren, die im Zuge des Social Tradings anfallen, vom Vergütungsmodell des ausgewählten Signalgebers abhängen. So fällt im Rahmen des performancebasierten Vergütungsmodells eine sogenannte Performancegebühr von 25 Prozent an, wenn der Signalgeber den individuellen Höchststand erreicht hat. Die Managementgebühr berechnet sich auf Basis des zugewiesenen Kapitals des Traders – die Gebühr beträgt 1 Prozent. Entscheidet man sich für das volumenbasierte Vergütungsmodell, so fällt eine Signalgebühr von 1 Cent an pro ausgeführtem Signal an.

Sonstige Kosten

Zu beachten ist, dass im Zuge einer Einzahlung mit einer Kreditkarte zusätzliche Kosten entstehen. In diesem Fall ist eine Gebühr von 2 Prozent der einzubezahlenden Summe zu bezahlen.

Auch bei BUX Markets gibt es die sogenannte Inaktivitätsgebühr. Finden 180 Kalendertage keine Bewegungen am Konto statt, so verrechnet BUX Markets alle 30 Tage eine Inaktivitätsgebühr in der Höhe von 10 Euro.

Gibt es versteckte Kosten bei BUX Markets?

Bei BUX Markets fallen nur jene Gebühren an, die auch auf der Homepage angeführt werden.

BUX Markets Erfahrungen und Kundenbewertungen

„Ich habe nur wenig Zeit und bin daher froh, dass es einen vertrauenswürdigen Anbieter gibt, der die Möglichkeit des Social Tradings anbietet. So kann ich ebenfalls gewinnbringend investieren, ohne dabei stundenlang vor dem Computer sitzen zu müssen“.

Bettina, 25 Jahre.

„Ich muss gestehen, dass ich keine Ahnung von Aktien oder Devisen habe. Dennoch habe ich über BUX Markets hohe Gewinne verbuchen können. Ich folge einfach den erfolgreichsten Signalgebern. Es funktioniert tatsächlich“.

Roman, 33 Jahre.

„Am Anfang war ich noch kritisch. Kann das wirklich funktionieren? Schlussendlich muss ich fremden Menschen das Vertrauen schenken. Aber ja, es klappt tatsächlich. Social Trading ist eine wunderbare Möglichkeit, die einfach jeder nutzen sollte“.

Sarah, 32 Jahre.

CFD Handel auf BUX Markets

Bei Contracts for Difference, also CFDs, handelt es sich um derivative Finanzinstrumente, die mit Hebel gehandelt werden können. CFDs bieten einen Zugang zu allen möglichen Finanzmärkten, ohne dass dabei ein Basiswert erworben werden muss. Denn der Handel basiert lediglich auf der Vereinbarung zwischen dem Trader und dem Anbieter, dass der Wertunterschied zwischen der Eröffnung und Schließung der Position getauscht wird. CFDs besitzen zudem kein Verfallsdatum, sodass es die Entscheidung des Traders ist, wann die Position wieder geschlossen werden soll.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um Hebelprodukte handelt, muss ein gewisser Prozentsatz als Margin, das ist die Sicherheitsleistung, hinterlegt werden. Der Restbetrag wird von Seiten des Anbieters zur Verfügung gestellt – also von BUX Markets.

Vorteile

  • Mit Stop Loss kann das Risiko reduziert werden
  • Chance auf hohe Gewinne

Nachteile

  • Hohes Risiko
  • Verluste sind jederzeit möglich

Hebel Trading auf BUX Markets

Der maximale Hebel, der von BUX Markets angeboten wird, liegt bei 1:100. Das mag, verglichen mit anderen Anbietern, ein relativ geringer Wert sein. Positiv für Anfänger, weil so das Risiko geringer ausfällt, mag es jedoch Profis, die auch gerne einmal ein hohes Risiko eingehen, wohl nicht gefallen. 

Wer mit Hebelprodukten handelt, muss sich bewusst sein, dass man mit geringem Kapital zwar hohe Summen bewegen und so richtig attraktive Gewinne einfahren kann, jedoch auch Verluste möglich sind. Auch Profis, die mitunter schon seit Jahren ihr Geld mit Hebelprodukten verdienen, können hohe Verluste einfahren, wenn sie die Marktsituation falsch einschätzen.

Social Trading auf BUX Markets

Zu Beginn geht es um die Suche nach dem sogenannten Top Trader – erfolgreiche Signalgeber findet man dann, wenn die Liste der Trader nach Performance oder auch nach der Anzahl der Follower sortiert wird.

Per Drag & Drop wird der gewünschte Signalgeber dann in das Portfolio gezogen. Ein Blick auf die Kapitalkurve verrät dann, wie die vergangene Portfolio-Performance ausgesehen hat.

Auch wenn es sich um einen bislang erfolgreichen Signalgeber gehandelt hat, muss man aber trotzdem vorsichtig sein: Verluste sind immer möglich – auch dann, wenn es sich um einen Trader mit einer ausgesprochen guten Performance handelt.

Wie gut ist der Kundensupport?

Hier macht BUX Markets eine ausgesprochen gute Figur. So stehen die Mitarbeiter von Montag bis Freitag telefonisch zur Verfügung. Des Weiteren kann auch per E-Mail Kontakt aufgenommen werden. Der einzige Nachteil: BUX Markets bietet (noch) keinen Live Chat an.

So eröffnen Sie Ihr Konto bei BUX Markets

Wer Social Trading ausprobieren will und zu dem Ergebnis gekommen ist, BUX Markets stellt hier das beste Angebot zur Verfügung, muss zu Beginn ein Konto eröffnen. Die Kontoeröffnung ist jedoch selbsterklärend, sodass selbst Anfänger, die noch nie etwas mit einer Plattform wie BUX Markets zu tun hatten, vor keine unüberwindbaren Hürden gestellt werden.

Schritt 1: Formular ausfüllen

Auf der Homepage findet man das notwendige Formular, um das Konto eröffnen zu können. In diesem Fall muss der neue Kunde persönliche Daten, so etwa den Namen, die Anschrift wie auch die E-Mail-Adresse und auch Telefonnummer, angeben.

BUX Markets Startseite

Schritt 2: Legitimations- und evtl. Bonitätsprüfung

Hat man das Formular abgeschickt, so kommt es in weiterer Folge zum Verifizierungsprozess. In diesem Fall muss der Trader seine Identität bestätigen sowie auch einen Nachweis vorlegen, dass er auch an der angegebenen Wohnadresse gemeldet ist.

BUX Markets Anmeldung

Schritt 3: Loslegen

Wurde der Registrierungsprozess abgeschlossen, so kann die erste Einzahlung und mit dem Handel begonnen werden.

BUX Markets Trading

Gibt es bei BUX Markets ein Demokonto?

Meldet man sich bei BUX Markets an, so muss man nicht sofort sein Erspartes investieren, sondern kann zu Beginn auch mit dem zur Verfügung gestellten Demokonto arbeiten. BUX Markets hat nämlich ein Demokonto geschaffen, das den Handel unter ausgesprochen realistischen Bedingungen simuliert. Zu beachten ist, dass das Demokonto aber nur für gerade einmal 15 Tage zur Verfügung steht.

Wie lange dauert die Kontoeröffnung?

Die Kontoeröffnung dauert in der Regel nicht länger als 20 Minuten.

Ein- und Auszahlungen auf BUX Markets

Zu beachten ist, dass Ein- wie auch Auszahlungen nur per Kreditkarte oder Banküberweisung durchgeführt werden können. BUX Markets verweist in diesem Punkt auf nicht näher ausgeführte „Sicherheitsgründe“. Nutzt man die Kreditkarte, so wird – wie bereits erwähnt – eine Gebühr von 2 Prozent fällig. Die Banküberweisung ist hingegen gebührenfrei. Jedoch ist zu beachten, dass bei Zahlung mit der Kreditkarte das Geld sofort auf dem BUX Markets-Konto ist – bei der Banküberweisung dauert es mitunter zwei bis drei Werktage.

Beantragt der Trader eine Auszahlung, so wird die beantragte Summe nach maximal fünf Werktagen auf dem angegebenen Konto verbucht werden. Eine Auszahlung auf die Kreditkarte ist möglich, jedoch muss es sich um dieselbe Karte handeln, mit der auch die Einzahlung durchgeführt wurde.

Gibt es eine Mindesteinlage bei BUX Markets?

Die Mindesteinlage beläuft sich auf 100 Euro.

BUX Markets und Steuern

Gewinne müssen natürlich versteuert werden. In diesem Fall muss also der Gewinn in der Steuerbescheinigung vermerkt werden. Die Steuerbescheinigung für das aktuelle Jahr muss immer im kommenden Jahr an die zuständige Finanzbehörde übermittelt werden.

Unsere Erfahrungen mit dem Broker BUX Markets

Wer sich für das sogenannte Social Trading interessiert, der sollte sich unbedingt mit dem Angebot von BUX Markets befassen. Denn hier fühlen sich Anfänger wie auch Profis wohl. Schlussendlich kann man ja auch zum Signalgeber werden und so ein paar Euro dazuverdienen. Die einzige Schwachstelle ist das Demokonto, da dieser Dienst nur für 15 Tage zur Verfügung steht.

BUX Markets Pro

BUX Markets Pro ist ein exklusives Produkt für professionelle Trader mit besonderen Ansprüchen. Auf der Webseite von BUX Markets finden Sie genaue Informationen, wie Sie als erfahrener Trader von attraktiven Handelskonditionen, sowie einem besonderem Service profitieren können.

Auf BUX Markets Pro gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Basiswerten und gleichzeitig Zugang zu globalen Finanzmärkten, wie:

  • Devisen
  • Kryptowährungen
  • Indizes
  • Aktien
  • ETFs
  • Rohstoffe
  • Zinssätze & Anleihen

Fazit

BUX Markets mag ein durchaus interessanter Anbieter sein, sofern man sich für das sogenannte Social Trading interessiert. Denn nicht nur, dass BUX Markets von der FCA reguliert wird, überzeugt der Broker auch im Bereich des Kundensupports, stellt eine benutzerfreundliche Plattform zur Verfügung und verlangt auch nur eine geringe Mindesteinzahlung. Gerne können Sie den BUX Markets Broker auch mit anderen Forex Broker vergleichen. Ebenso finden Sie hier unseren CFD Broker Vergleichsartikel.

BUX Markets Logo
Jetzt Bei BUX Markets Anmelden!
(76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.